Sekundäre Pflanzenstoffe – was ist das?

Neben Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen haben Forscher neue Pflanzenbestandteile entdeckt, die sich positiv auf die Gesundheit der Menschen auswirken sollen. Die sekundären Pflanzenstoffe. Das sind beispielsweise Farbstoffe in grünem oder buntem Obst und Gemüse, Gerbstoffe sowie Aromen. Scharfe oder bittere Geschmacksstoffe sollen die Pflanzen vor Frassfeinden schützen, bunte Farben in Blüten und Früchten sollen dagegen Tiere anlocken, die bei der Bestäubung und Verbreitung der Samen der Pflanze beteiligt sind. Für uns Menschen sind diese Stoffe sehr positiv für die Gesundheit. Bei Polyphenolen, die in Kakao und Granatäpfeln vorkommen, wurde eine krebsvorbeugende Wirkung beobachtet, Phytosterine senken den Blutdruck und Sulfide verhindern Thrombosen. Um eine möglichst grosse Bandbreite dieser Stoffe zu erhalten, empfehlen Experten eine Zufuhr von mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag. In diesen Rationen sollten jeweils möglichst bunte und unterschiedliche Bestandteile vorkommen. Förderlich ist es auch saisonale Produkte zu wählen, da dadurch noch mehr Abwechslung in den Speiseplan kommt und Obst und Gemüse dadurch die optimale Reife haben. So erhält der Körper alle notwendigen Stoffe.
fruit-basket-1303029-m
Zusätzlich zu einer ausgewogenen Ernährung ist es sinnvoll, Ergänzungsnahrung aus natürlichen Rohstoffen einzunehmen. Die Produkte von Juiceplus werden aus Mark und Säften von vollreifem Obst und Gemüse hergestellt. Die Ernte wird direkt und schonend zu Säften und Fruchtmark verarbeitet und dann in einem innovativen Verfahren getrocknet, wobei die wichtigen Inhaltsstoffe nahezu vollständig erhalten bleiben. So erhalten gesundheitsbewusste Menschen die besten Inhaltsstoffe aus reifen Früchten und Gemüsen aus aller Welt. Eine gesunde, ausgewogene Ernährung wird dadurch sinnvoll ergänzt.

This entry was posted in Gesundheit and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.